Tolle Neuigkeiten! EuroEyes Gründer und CEO Dr. Jørn S. Jørgensen macht international die Runde. Er ist nun offiziell Mitglied im International Intra-Ocular Implant Club (IIIC). Wir gratulieren und möchten den IIIC vorstellen.

Der International Intra-Ocular Implant Club IIIC

Der IIIC wurde von einem Vorreiter der Linsenchirurgie gegründet. Sir Ridley war der erste, der 1950 erfolgreich eine Kunstlinse in das menschliche Auge implantierte.

Er gründete den IIIC, um die Forschung und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Intraokularlinsen-Implantation weltweit zu fördern. Die Mitgliedschaft im IIIC ist aktuell auf insgesamt 250 aktive Mitglieder weltweit beschränkt.

Und wofür steht der Club?

Der IIIC ist ein internationales Forum für einen freien globalen Gedankenaustausch über die Intraokularlinsen-Implantation. Er fördert die Standardisierung von Qualität und Verfügbarkeit weltweit und schärft das Bewusstsein für die Implantologie bei medizinischen Dienstleistern und in der Öffentlichkeit.

Ein echter Pionier der Kataraktchirurgie

Dr. Jørgensen führte 1990 die ambulante Kataraktchirurgie im großen Stil ein. Er ist auch ein Pionier der LASIK-Chirurgie und begann 1994 mit dem Einsatz der LASIK, lange bevor diese zur Standardoperation wurde.

Im Jahr 1994 gründete Dr. Jørgensen dann EuroEyes und ging im Oktober 2019 damit an die Börse in Hongkong. Das Unternehmen betreibt derzeit 27 Zentren weltweit (Deutschland: 15; China: 7; Dänemark: 5).