Klinikansicht Lohr

Augen-Laser-Klinik Lohr

Partensteiner Str. 6
97816 Lohr am Main
Tel +49(0) 9352 60 214 20
Fax +49(0) 9352 60 214 99

info(at)augen-lohr.de

Leistungen:

Augen-Laser-Klinik Lohr

In Lohr am Main sind für Ihre optimale medizinische Behandlung drei Einrichtungen der Augenheilkunde unter einem Dach vereint: die Facharztpraxis für Augenheilkunde, das Augenärztliche Operationszentrum sowie die Augen-Laser-Klinik zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten:

Immer mehr Menschen mit Brille oder Kontaktlinsen entscheiden sich für eine Operation zur Verbesserung der Sehschärfe. Die Augen-Laser-Klinik setzt hierfür modernste Untersuchungs- und Operationstechniken ein. Je nach Bedürfnis des Patienten kommen verschiedene Behandlungsmethoden zum Einsatz:

Augenlaserbehandlungen wie Femto-LASIK, Mikrokeratom-LASIK, PRK/LASEK

LASIK ist heute das fortschrittlichste Verfahren zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten. Die Femto-LASIK ist auf dem Weltmarkt aktuell die modernste und sicherste OP-Methode um eine Kurz- oder Weitsichtigkeit bzw. eine Hornhautverkrümmung zu beseitigen. Hier wird die gesamte OP-Planung individuell auf die Maße des Auges abgestimmt. Mit allen Laserverfahren haben wir sehr viel Erfahrung. Es wurden in den letzten Jahren weit über 10.000 Behandlungen dieser Art in unserem Hause durchgeführt.

ReLEx SMILE Augenlaserkorrekturen

Ein Femtosekundenlaser erzeugt ein refraktives Lentikel innerhalb der Hornhaut, welches über einen winzigen – ebenfalls mit dem Laser angelegten Schnitt – entfernt wird. Bei diesem „minimal-invasiven“ Eingriff werden sowohl die biomechanische Stabilität als auch Sensibilität der Hornhaut noch weniger beeinträchtigt.

Implantierbare Kontaktlinsen (EVO+ Visian ICL)

Die ICL wird in besonderen Fehlsichtigkeitsbereichen angewendet, in denen andere Augenoperationen wie z.B. die LASIK keine Lösung bieten. Dieses Verfahren wird seit 1998 bei uns routinemäßig durchgeführt. Dr. Gero Krommes ist Mitglied im ICL-Expertengremium.

Linsenaustausch, z.B. mit Multifokallinsen und Femtosekundenlaser-Technologie 

Für höchste Präzision mit bestem Behandlungsergebnis.
Der Laser ermöglicht dem Operateur feinste Präzisionsarbeit im Mikrometerbereich. Damit werden die Strukturen im Augeninneren geschont und mögliche Entzündungen und Reizungen minimiert. Die körpereigene Linse wird durch eine Kunstlinse ersetzt. Dieses Vorgehen entspricht der Katarakt-Operation beim Grauen Star – dem häufigsten Operationsverfahren der Augenchirurgie und wird in unserer Einrichtung ca. 6.000 Mal jährlich durchgeführt.

Zur Gewährleistung eines gleichbleibend hohen Qualitätsstandards lassen wir uns regelmäßig TÜV zertifizieren. Wir gehören als OcuNet Zentrum Mainfranken zur OcuNet Gruppe, welche ein umfassendes, modernes augenärztliches Leistungsnetzwerk darstellt.

Das Team

Dr. med. Gero Krommes

Facharzt für Augenheilkunde, ärztliche Leitung

Mehr lesen ▸

Dr. med. Stephan Münnich

Facharzt für Augenheilkunde
Geschäftsführung und ärztliche Leitung

Mehr lesen ▸